Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

Eugenik

Bedeutungen: Teilgebiet der Humangenetik (Wissenschaft der Vererbung beim Menschen), das sich damit befasst, wie man erreichen kann, dass nur „gute“ Gene weitergegeben und „schlechte“ Gene ausgemerzt werden. Die Eugenik vertritt die Ansicht, dass sowohl die körperlichen als auch die geistigen Eigenschaften eines Menschen ausschließlich von seinen Genen bestimmt werden und dass deshalb eine Kontrolle notwendig ist, um ein perfekteren Menschen und eine perfektere Gesellschaft zu bekommen. Die Eugenik wurde im Dritten Reich unter dem Namen „Rassenhygiene“ aufs schändlichste missbraucht, indem Leute mit vermeintlich „schlechtem“ Erbgut massenweise sterilisiert und/ oder vernichtet wurden, um sie so an der Fortpflanzung und der Weitergabe ihrer Gene zu hindern {FAL}.

Beispiele: Ob gewisse Leute Kinder kriegen dürfen, war zu gewissen Zeiten eine Frage der Eugenik. Die Eugenik kann leicht missbraucht werden. In einigen wenigen, medizinisch begründeten Fällen, mag die Eugenik Sinn machen.

Grammatik: Substantiv, Femininum, ohne Plural

Herkunft: von griech. eugenes = von edler Abstammung, von eu = gut + genesis = Werden, Entstehen

Synonyme: im Dritten Reich: Rassenhygiene

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung Eugenik Bedeutung, Definition Eugenik Definition, Begriffserklärung Eugenik Begriffserklärung, Worterklärung Eugenik Worterklärung, definiere Eugenik definiere, definiere:Eugenik, definiere: Eugenik, Herkunft Eugenik Herkunft, Etymologie Eugenik Etymologie, Synonyme Eugenik Synonyme, was ist Eugenik, was ist das Eugenik, was ist eine Eugenik, was ist was Eugenik, was bedeutet Eugenik, was heißt Eugenik, woher kommt das Wort Eugenik, woher stammt das Wort Eugenik,