Index

Stichwortsuche

Diverses

Allgemeines

› Startseite

› Impressum

› Rechtliches

kotieren

Bedeutungen: 1. Börsenwesen: den Preis bzw. Kurs von Wertpapieren an der Börse festlegen lassen und sie zum Handel freigeben, meistens im Partizip Perfekt „kotiert“ verwendet {FAL}; 2. Börsenwesen: sich kotieren lassen = an die Börse gehen {FAL}; 3. Geografie, veraltet: eine Höhenbestimmung im Gelände vornehmen {FAL}.

Beispiele: 1. Die Firma „XY“ beabsichtigt gegenwärtig nicht, ihre Aktien an der Börse kotieren zu lassen. Alle Aktien kotieren an der Börse in Zürich unter der Bezeichnung „XY“ (= wurden in Zürich zugelassen). 2. Wenn sich ein Unternehmen an der Börse kotieren lassen will, muss es die entsprechenden Bedingungen erfüllen. Viele Unternehmen wollen sich weiterhin in den USA kotieren lassen {WEB}. 3. Es gibt viele Methoden, einen Punkt im Gelände zu kotieren.

Grammatik: Verb, schwach, transitiv, hat kotiert

Herkunft: von frz. coter = (den Preis, Kurs) notieren, mit Buchstaben, Ziffern bezeichnen, zu cote = Nummer, Ziffer

Antonyme: 1. dekontieren

Bewertung: sehr hilfreich, hilfreich, etwas hilfreich, nicht hilfreich

Korrektur: Vorschlag einreichen


Haftungsausschluss

Alle Angaben ohne Gewähr – Verwendung auf eigene Verantwortung


Suchbegriffe

Bedeutung kotieren Bedeutung, Definition kotieren Definition, Begriffserklärung kotieren Begriffserklärung, Worterklärung kotieren Worterklärung, definiere kotieren definiere, definiere:kotieren, definiere: kotieren, Herkunft kotieren Herkunft, Etymologie kotieren Etymologie, Antonyme kotieren Antonyme, was ist kotieren, was ist das kotieren, was ist was kotieren, was bedeutet kotieren, was heißt kotieren, woher kommt das Wort kotieren, woher stammt das Wort kotieren,